Bestattung und Trauer – Tradition darf nicht zu Zwang werden

Ort der Begegnung

Lichtblick bietet geschützte Räume der Kommunikation

Neulengbach/Wien (pts017/20.09.2017/10:00) – In Österreich unterliegt die Bestattungskultur diversen Zwängen. Wenn es Abschied nehmen heißt, finden wir uns in einem engen Korsett aus Tradition, Gesetz und materiellen Interessen wieder. Doch immer mehr Menschen wünschen sich neue Wege in der Bestattungskultur, abseits der Friedhöfe und abseits von Dogmen und religiösen Einschränkungen.

Die Bestattung Lichtblick https://lichtblick.rip möchte künftig geschützte Räume bieten, in denen Menschen ganz offen das Gespräch zu den wichtigsten Themen (Leben, Sterben, Tod) finden können. Ohne Bewertung und ohne Urteil. Im Oktober eröffnet Lichtblick in Neulengbach am Rande des Wienerwaldes das erste Bestattungs- und Literatur Cafe Österreichs. In offenen Gesprächen, durch Lesungen und Vorträge aus aller Welt möchte Jörg Bauer Möglichkeiten bieten, sich mit dem Leben als Ganzes auseinanderzusetzen.

Tradition ist für viele Menschen wichtig. Doch Tradition darf kein Zwang sein. Wir müssen als offene Gesellschaft Freiräume gewähren. Es wird Zeit neue Wege in der Trauerkultur zuzulassen. Ein gesunder Umgang mit Sterblichkeit und Tod ist die Voraussetzung für ein glückliches Leben. Alte Sünde- und Schuldkonzepte haben ausgedient. Neue Konzepte der gelebten Spiritualität setzen sich durch.

Noch leben wir in einem System des stumpfsinnigen Wachstums und des ständigen Konsums. Wir leben in der Illusion etwas schaffen und besitzen zu müssen. Tatsache ist jedoch, dass wir während unseres gesamten Erdenlebens gar nichts besitzen. Selbst unser Körper ist lediglich eine Leihgabe durch Mutter Erde. Die Menschen beginnen das zu spüren. Sie suchen nach neuen Wegen im Leben und nach neuen Wegen mit dem Unausweichlichen umzugehen.

„Wir suchen alle das Glück und es wird immer mehr Menschen klar, dass es keineswegs in materiellen Ausschweifungen oder finanziellem Reichtum zu finden ist. Unsere eigene Wahrnehmung ist es, die darüber entscheidet, ob wir ein glückliches Leben führen. Es ist unsere Entscheidung. Die größte Kraft liegt in der Annahme der Dinge, wie sie sind und in der Dankbarkeit dafür. Ich freue mich schon auf viele gute Gespräche in einer unserer Räumlichkeiten. In Neulengbach legen wir nur den Grundstein für eine neue Zeit der Toleranz und Nächstenliebe“, so Jörg Bauer, Geschäftsführer der Bestattung Lichtblick.

Über Lichtblick
Das Unternehmen wurde Anfang 2017 von Jörg Bauer gegründet. Dabei wurde ein neues Konzept ausgearbeitet, das dem heutigen Zeitgeist entspricht. Lichtblick tritt an, um einen Wandel der Nächstenliebe in der Gesellschaft zu unterstützen. Die Betreiber gehen davon aus, dass nur ein gesunder Umgang mit unserer Sterblichkeit zu echtem Lebensglück führt. Wenn sich falsche Konzepte wie Schuld, Sünde und Urteil aufgelöst haben, steht einem friedlichen Miteinander nichts mehr im Wege.

Lichtblick ist nicht nur eine Bestattung sondern ein Bewusstseins Projekt für eine tolerante, liebevolle und offene Gesellschaft.

Informieren Sie sich jetzt

Vereinbaren Sie einen Termin bei Ihnen Zuhause, in unseren Räumlichkeiten in Niederösterreich oder bei unserem Partnerunternehmen in Wien.

logo-lichtblick-bestattungen

Niederösterreich

ZENTRALE u. Schauraum
Hauptstrasse 132
3051 St. Christophen

+43 2772/20 70 10
kontakt@lichtblick.rip

Wien

EURO PLAZA
Am Euro Platz 2 - Gebäude G
1120 Wien

01/361 55 09
kontakt@lichtblick.rip